Willkommen

Herzlich willkommen auf der Internetseite des Evangelisch-Lutherischen Dekanats Neustadt/Aisch!

In unserem Dekanatsbezirk finden Sie 37 aktive Kirchengemeinden, viele engagierte Menschen, vielfältige Kirchenmusik, eine starke Diakonie, kreative Dekanatsjugendarbeit und vieles mehr.

Hier haben wir Ihnen Informationen zu Dekanat, Gemeinden und Arbeitsbereichen zusammengestellt. Sollten Sie nicht finden, was Sie suchen, wenden Sie sich gerne ans Dekanatsbüro.

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Surfen durch unsere Seiten!

Ihre

Ursula Brecht, Dekanin

Die Kantoreien Neustadt/Aisch und Bad Windsheim führen am Samstag, 19. Oktober um 19.30 Uhr in der Evangelischen Stadtkirche Neustadt und am Sonntag, 20. Oktober 2019 um 19.30 Uhr in St. Kilian Bad Windsheim Psalmvertonungen von Georg Friedrich Händel und Wolfgang Amadeus Mozart auf. Dieser hat mit der Musik seiner c-moll-Messe und dem Text von Buß- und Lobpsalmen in italienischer Sprache ein selten aufgeführtes Werk geschaffen: „Davide penitente“ (der büßende David). In Verbindung mit Psalm 100 „Jubilate“ von Georg Friedrich Händel gestalten die Kantoreien diesen Oratorienabend.
Am 29. September haben die Kirchengemeinden Hagenbüchach und Kirchfembach Pfarrerin Kerstin Baderschneider verabschiedet. Sie wechselt nach 11 Jahren zum Dezember in das Dekanat Kitzingen, wo sie als neue Dekanin wirken wird. In ihrer Predigt erinnerte sie an die gemeinsame gesegnete Zeit, in der viel gewachsen ist.Dekanin Ursula Brecht dankte für Ihren Dienst in der Gemeinde und als stellvertretende Dekanin. In Grußworten sagten die verschiedenen Gruppen der Kirchengemeinden und Vertreter der Gemeinde, des Landkreises und der bayerischen Kirche ein herzliches Dankeschön
Flyer
Bildrechte: Kirchengemeinde Wilhermsdorf

Die Kirchengemeinde Wilhermsdorf hat allen Grund zu feiern! Nach langer Bauzeit wurde nun das Gemeindezentrum fertiggestellt und wird am Sonntag, den 22. September 2019 eingeweiht.

Der Festgottesdienst mit Regionalbischöfin Elisabeth Hann von Weyhern beginnt um 9 Uhr. Daran schließen sich die Einweihung des Gebäudes sowie Grußworte an.