Eine große Kostbarkeit in Ullstadt

Fledermäuse als Köstlichkeiten
Bildrechte: Pfarramt Unternesselbach

Im Rahmen der Kirchentouren wurden vor der Kirche in Ullstadt einige ganz besondere "Kostbarkeiten der Heimat" reserviert.

Im Mittelpunkt stand dabei das "Große Mausohr", eine streng geschützte Federmausart, die unter dem Ullstädter Kirchendach wohnt. Pfarrer Wolfgang Sprügel machte in seinem geistlichen Impuls deutlich, dass die Natur ein Netzwerk ist. Schützen wir eine kostbare Art, profitieren auch viele andere Tiere in Gottes Schöpfung davon. Anschließend durften die Anwesenden das lebendige Mausohr Verena bewundern. Jana Stepanek, Fledermausbeauftragte des Landkreises, hatte Verena gehütet und erzählte viel Interessantes über sie und ihre Artgenossen. Auf ihren Vortrag sowie auf die im Anschluss servierten Platten mit den kulinarischen Kostbarkeiten gab es viele positive Reaktionen von den über 100 Teilnehmenden.