Archiv

Am 13. April 2019 traf sich unsere Dekanatssynode zu ihrer konstituierenden Sitzung nach den Kirchenvorstandswahlen im vorigen Herbst. So wurde das Präsidium neu gewählt: Daniela Selen (Uehlfeld) und Dr. Martin Seibold (Wilhelmsdorf) stehen gemeinsam mit Dekanin Ursula Brecht der Dekanatssynode vor. In mehreren Wahlgängen wurden die Mitglieder des Dekanatsauschusses gewählt. Dabei wurde sichergestellt, dass auch alle Regionen unseres Dekanats durch VertreterInnen (PfarrerInnen und Ehrenamtliche) repräsentiert wurden.
Kirchentouren 2019 - Mit dem Fahrrad Kirchen entdecken Kerstin Baders… Di, 04/02/2019 - 09:51
Kirchentouren
Bildrechte: Kolb
Nach mehreren erfolgreichen Jahren mit den Kirchentouren im Dekanatsbezirk, werden die Fahrradandachten im Jahr 2019 fortgesetzt. Die kurzen Andachten finden an den Mittwoch-Abenden von Mai bis August in verschiedenen Kirchen des Dekanats statt.
Kreativa(u)ktion in Wilhermsdorf am 30./31. März Kerstin Baders… Do, 03/14/2019 - 13:21
Kunsta(u)ktion Wilhermsdorf
Bildrechte: FLZ

Am Wochenende 30./31. März findet in der "Alten Schulturnhalle" an der Steige in Wilhermsdorf eine Kreativa(u)ktion zugunsten des neuen Gemeindezentrums statt, zu dessen Finanzierung die Wilhermsdorfer Kirchengemeindeglieder 100 000 Euro beitragen müssen.

Am Samstag ab 14 Uhr und am Sonntag ab 13 Uhr ist ein buntes Programm geboten. Neben der Versteigerung von Kunstwerken gibt es Musik und Begegnung bei Speis und Trank. Als Schirmherrin konnte die Nürnberger Regionalbischöfin Elisabeth Hann von Weyhern gewonnen werden.

Predigtreihe "Todsünden" im östlichen Dekanat A.Seidel Mi, 02/06/2019 - 15:34 In einigen Gemeinden im östlichen Dekanat haben sich vier Pfarrerinnen und Pfarrer zu einem ungewöhnlichen Predigtprojekt zusammen getan: Sie haben das fast vergessene Thema “Todsünden” aufgegriffen. Kerstin Baderschneider, Monika Bogendörfer (beide Hagenbüchach), Marianne Grajer-Hechtel (Emskirchen) und Alexander Seidel (Wilhelmsdorf) haben sich jeweils einer der klassischen Todsünden angenommen und beleuchten in einer eigenen Predigt, was heute dahintersteckt. So kommen Wollust und Zorn genauso aufs Tapet wie Trägheit und Völlerei.
Tag der Kirchenvorstände am 26.1.2019 Kerstin Baders… So, 01/27/2019 - 16:55
Tag der Kirchenvorstände
Bildrechte: Kerstin Baderschneider
Unter dem Motto "stark starten" stand der Tag der Kirchenvorstände am 26. Januar in Nürnberg. Etwa 800 KirchenvorsteherInnen aus ganz Bayern waren angereist, um Impulse für die Arbeit und Informationen zu landeskirchlichen Prozessen zu bekommen.
"Das Dekanat als blühende Gärten. Rundgang durch sechs Jahre Dekanatssynode." So lautete das Motto des Abends am 19. Oktober, an dem der Dank an die Synodalen und der Rückblick auf Themen der vergangenen Jahre im Mittelpunkt standen. Die Teilnehmer besuchten an diesem Abend im Gemeindezentrum Neustadt "Gärten" mit unterschiedlichen Pflanzen, die symbolhaft für die zahlreichen Ereignisse und Besonderheiten unseres Dekanats standen.
Pirkach: 300jähriges Jubiläum der Gemeinden Hagenbüchach und Kirchfembach A.Seidel Mo, 07/30/2018 - 12:45
Pfarreijubiläum
Bildrechte: Michael Dibowski
Aus Anlass des 300-jährigen Gründungsjubiläums der Pfarrei Hagenbüchach und Kirchfembach luden beide Gemeinden am 28. und 29. Juli zu einem Festwochendende ein. Am Samstagabend begeisterte "Viva Voce" das ausverkaufte Festzelt. Am Sonntag predigte Landesbischof Dr. Heinrich Bedford-Strohm in einem Festgottesdienst.
Fishlife 2018 - Konfirmandenzeltlager A.Seidel Mo, 07/09/2018 - 17:42
Fishlife 01
Bildrechte: EJ NEA
Am ersten Juli-Wochenende haben sich rund 200 Konfirmanden und Mitarbeiter auf unserer Zelt-Freizeit mit der Frage "Was gibt dir im Leben Sicherheit?" auseinandergesetzt. In 16 sehr bunten Workshops gingen sie dieser Frage auf den Grund.
Dekanatssynode in Neustadt am 21. April 2018 mws.admin Sa, 04/21/2018 - 15:20

Der Tag mit den Delegierten aus den Kirchenvorständen unserer Gemeinen begann mit einem Gottesdienst in der Stadtkirche. Im Verlauf der Synode erstattete unsere neue Dekanin Ursula Brecht Bericht von der Situation im Dekanatsbezirk. Sie ist dankbar für viele gute persönliche Begegnungen und die offene Zusammenarbeit über Gemeindegrenzen hinweg. Die Themen Regionalisierung und die anstehenden Bauprojekte wurden erläutert. In regionalen Arbeitsgruppen wurden Möglichkeiten der weiteren regionalen Vernetzung und Zusammenarbeit der Gemeinden diskutiert.